Jennifer kniet mit einigen Werkzeugen auf einem Waldboden und trägt Schutzausrüstung. ES_JenniferGonsalez_Head.jpg

Jennifer Diaz Gonsalez

Kolumbien

Das ist Jennifer Diaz Gonsalez.
Sie ist 25 Jahre alt.
Jennifer arbeitet als Minen-Sucherin für Handicap International.

Jennifer kommt aus dem Land Kolumbien.
Dort gab es über 50 Jahre einen Guerilla-Krieg.
Guerilla ist Spanisch. Man spricht es so: Ge-Rill-Ja.
Guerillas sind kleine Gruppen von Kämpfern.
Guerillas sind aber keine Soldaten.
Sie kämpfen in einem Land gegen die Regierung und das Militär.

Jennifer erinnert sich:
Ein Guerilla-Kämpfer hat eine Landmine
in der Nähe von seinem Haus gelegt.
Er wollte sich und seine Familie vor dem Militär schützen.
Aber die Kinder seiner Freundin sind aus Versehen
auf die Landmine getreten.
Die Explosion hat beide Kinder getötet.

Jennifer ist heute Minen-Sucherin.
Sie sucht dafür mit einem Gerät nach Metall im Boden.
Meistens findet sie nicht gefährliche Dinge.
Zum Beispiel alte Bierdosen oder Schrauben.
Aber sie muss immer sehr vorsichtig sein.
Denn vielleicht ist es doch eine Landmine.
Und Landminen können sehr leicht explodieren.

Jennifer hat eine kleine Tochter.
Leider arbeitet sie immer 6 Wochen am Stück
weit weg von zu Hause.
Ihre Tochter muss allein bei der Familie bleiben.
Das macht Jennifer sehr traurig.
Aber ihre Tochter soll ohne Bomben im Boden aufwachsen.

Jennifer sagt:

Solche Unglücke dürfen nicht mehr passieren.
Deshalb bin ich Minen-Sucherin.

Hier können Sie noch mehr über Handicap International lesen: