Mohammed Hwiedi hält einen Munitionssplitter. ES_MohammedHwiedi_Head.jpg

Mohammed Hwiedi

Libyen

Das ist Mohammed Hwiedi.

Er ist 55 Jahre alt.
Mohammed ist über eine Bombe gefahren.
Zum Glück ist die Bombe nicht explodiert.

Mohammed kommt aus dem Land Libyen.
In Libyen gibt es sehr viele Blindgänger.
Das sind Bomben, die im Boden versteckt sind.
Oft explodieren sie erst viele Jahre später.
Die Blindgänger sind dort seit dem Krieg im Jahr 2011.
Der Krieg war gegen die Herrschaft von Gaddafi.
Gaddafi war von 1969 bis 2011 Herrscher in Libyen.
Er hat über das Land alleine bestimmt.

Für die Bauern ist es sehr gefährlich.
Auch Mohammed ist Bauer.
Oft gibt es Unfälle mit den Blindgängern.
Mohammed hat Glück. Ihm ist noch nichts passiert.
Aber auf seinem Feld liegen auch Blindgänger.

Joma hilft den Menschen.
Joma arbeitet für den Verein Handicap International.
Auf dem Foto sichert er den Ort,
an dem die Bombe liegt:
Er spannt ein rot-weißes Band um die Stelle herum.
Später kommen die Entschärfer.
Die Entschärfer sorgen dafür,
dass die Bombe nicht mehr explodieren kann.
Joma besucht auch Schulklassen.
Er warnt die Kinder vor den Bomben.
Denn die Kinder denken oft:
Bomben sind Spielzeug.

Mohammed sagt:
Ich bearbeite mein Feld erst,
wenn jeder Quadrat-Meter sicher ist.

Hier können Sie noch mehr über Handicap International lesen: