Till Mayer steht mit Kamera vor einigen Panzern. till_Head2560.jpg

Ausgezeichnet: Till Mayer!

Der Journalist und Fotograf Till Mayer hat den renommierten Coburger Medienpreis 2020 mit unserer Ausstellung „erschüttert“ gewonnen, die ganz ähnlich wie barriere:zonen aufgebaut ist, aber einen anderen Fokus hat.

Bei der Verleihung des Coburger Medienpreises am 22. April 2021 hat Till Mayer in der Kategorie „Schöpfung“ gleich zwei Preise auf regionaler und bundesweiter Ebene erhalten. Die Auszeichnungen wurden ihm für die mit Handicap International (HI) entwickelte Ausstellung „erschüttert - Einschläge, die alles ändern" verliehen. Bei der digitalen Preisverleihung bekam das multimediale und innovative Projekt unserer gemeinsamen Ausstellung viel Lob. 

Die Ausstellung schildert mit eindrucksvollen Porträts die Auswirkungen von Krieg und Bombardierungen auf die Zivilbevölkerung. Sie wurde von Handicap International e.V. mit finanzieller Unterstützung des Bundesministeriums für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) konzipiert. Eröffnet wurde „erschüttert“ im April 2019 im Bundestag. Seither reist sie durch die Republik und kann über HI ausgeliehen werden. Aufgrund der Corona-Pandemie ergänzten wir die Roll-Ups im letzten Jahr mit einer digitalen Ausstellung und einem gefilmten Vortrag von Till Mayer. 

Wir gratulieren Till Mayer zu diesem Erfolg!