John im Gespräch mit einem Mann. ES_JohnGatwangGatkel_Head.jpg

John Gatwang Gatkel

Südsudan

Das ist John Gatwang Gatkel.

Er ist 46 Jahre alt.
Eine Bombe hat ihm beide Beine abgerissen.
Damals war er 18 Jahre alt.

John kommt aus dem Land Süd-Sudan.
Im Süd-Sudan ist fast immer Krieg.
Viele Menschen leben in Zeltlagern.
Ein anderes Wort dafür ist: Flüchtlings-Camp.
Für Menschen mit Behinderung ist es besonders hart.

John lebt in einem Camp.
Mit 30-Tausend anderen Menschen.
Alle haben sehr schlimme Dinge erlebt.
Sie haben ihre Heimat und geliebte Menschen verloren.
Alle brauchen eigentlich Hilfe von einem Psychologen.
Aber es gibt keine Psychologen.

John lebt seit 30 Jahren in dem Camp.
Vor dem Unfall war John Soldat.
Er hatte sehr lange Beine.
Die Beine waren gut zum weglaufen.
Trotzdem hat ihn eine Bombe getroffen.
Dabei hat John beide Beine verloren.

John hat einen Schul-Abschluss gemacht.
Er war sehr stolz. Das war im Jahr 2015.
Aber trotzdem ist alles wie immer:
Es gibt keine Arbeit und es gibt immer wieder Krieg.
Er muss im Camp bleiben. Draußen ist es zu gefährlich.
Manchmal möchte John weglaufen.
Er möchte wie früher laufen und den Wind im Gesicht spüren.

John sagt:
Früher wollte ich Basketball-Profi werden.
Klar: Das war verrückt.

Hier können Sie noch mehr über Handicap International lesen: